#SpanishGP: Am Sonntag den Spies wieder umdrehen

Schwierigkeiten zu Beginn des Qualifyings raubten Marcel Schrötter die Konzentration für seine Zeitenjagd.

Trotz guter Vorhersagen zeigte sich das Wetter am Samstag etwas trüb. Es blieb aber den ganzen Tag trocken und spätestens ab Nachmittag liess sich auch manchmal die Sonne blicken. Bei deutlich kühleren Bedingungen begann der zweite Trainingstag mit einer wilden Tempobolzerei. Die Rundenzeiten sanken während des dritten freien Trainings generell um eine gute Sekunde. Marcel Schrötter war ebenfalls um eine halbe Sekunde schneller als am Vortag und qualifizierte sich daher direkt für Q2. Die Steigerung gab Auftrieb für die gezeitete Session am Nachmittag. Als Schrötter seine Zeitenjagd beginnen wollte, musste der aktuelle WM-Zweite aber wegen eines Problems an der Front in die Box zurück. Danach haderte er seinen gewohnten Rhythmus zu finden.

Ab dem Europaauftakt sind keine Zeitunterschiede mehr zu beachten. Der vierte Saisonlauf wird daher wie gewohnt am Sonntag um 12:20 Uhr MESZ gestartet.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), Startplatz 14 - 1´41.834 (5/7):

"Zu Beginn des Qualifyings spürte ich gleich beim Rausfahren, dass vorne etwas nicht stimmt. Meine Crew hat daher das Vorderrad gewechselt. So etwas kann jederzeit passieren. Trotzdem einen grossen Dank an sie, dass das alles so schnell gemacht wurde. Danach hat das Motorrad wieder einwandfrei funktioniert. Aber irgendwie hat sich dieses Problem ein wenig auf meine Konzentration ausgewirkt, sodass ich heute meine Leistung nicht abrufen habe können. Ich habe einfach keine perfekte Runde zusammengebracht. Daher wollte ich es wahrscheinlich mit zu viel Gewalt probieren. Wie man gesehen hat, ist das nicht immer der schnellste Weg."

"Von dem her sollte es nicht unser Tag werden und wir müssen die Sache schnellstens abhaken. Dass wir uns auf dieser Strecke ein bisschen schwerer tun würden, haben wir gewusst. Doch dass es am Ende nur zu Startplatz 14 reicht, ist schon eine Enttäuschung. Trotzdem werden wir morgen das Beste daraus machen. Es kann auch aus der fünften Reihe ein gutes Rennen werden. Einmal das Feld von dort hinten aufarbeiten, sollte eigentlich auch ganz lustig sein."

 

#SpanishGP Moto2™ - Ergebnisse Qualifikationstrainings:

1 Jorge NAVARRO / SPA / HDR Heidrun Speed Up / Speed Up / 1´41.182

2 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´41.273 +0.091

3 Augusto FERNANDEZ / SPA / Flexbox HP 40 / KALEX / 1´41.323 +0.141

14 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´41.834 +0.652