#AUSWorldSBK: Start in das Abenteuer Supersport-Weltmeisterschaft

Marcel Schrötter wird an diesem Wochenende in Australien sein Debüt in der Weltmeisterschaft mit seriennahen Supersport-Rennmaschinen geben. 

Zwei Wochen nach seinem Abschied aus der Moto2-Klasse und von seinem langjährigen Intact GP-Team beginnt für den 29-jährigen Marcel Schrötter mit dem Wechsel in die FIM Supersport Wold Championship ein neuer Abschnitt seiner Rennsportkarriere. Normalerweise beginnt diese Serie ihre Saison Ende Februar auf Phillip Island. Aber aufgrund der Situation mussten die Organisatoren den Rennkalender für dieses Jahr auf den Kopf stellen, und so wird die Strecke auf der schönen kleinen Insel im Süden Australiens das Ende der Saison markieren.

Da Schrötters neues Team MV Agusta Reparto Corse nur für die europäischen Rennen zwei Fahrer gemeldet hat, ergibt sich für ihn die Möglichkeit, beim Saisonfinale mit einer Wildcard anzutreten. Schrötter hat keine grossen Erwartungen an den Verlauf und Ausgang des Wochenendes, sondern will vor allem sein neues Umfeld kennenlernen und wertvolle Erfahrungen für seine Rookie-Saison im nächsten Jahr sammeln, noch dazu auf einer Rennstrecke, die er über alles mag und erst vor vier Wochen war.

Aufgrund der zehnstündigen Zeitverschiebung zu Australien werden die Supersport-Rennen auf Phillip Island sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 04:30 Uhr MEZ gestartet.  ServusTV bietet den bewährten Live-Stream der Rennen, während «Eurosport 2» jeweils 15 Minuten vor dem Start live geht.

#23 Marcel SCHRÖTTER (MV Agusta Reparto Corse, MV Agusta F3 800 RR)

"Ich freue mich auf ein sehr spezielles Wochenende. Es ist ein seltsames Gefühl, die lange Reise nach Australien wieder gemacht zu haben, um nach so kurzer Zeit auf Phillip Island zurückzukehren. Abgesehen davon freue ich mich darauf, dass mein neues Abenteuer schon jetzt beginnt und ich nicht die Wintermonate abwarten muss. Aufgrund der Situation hat sich diese Gelegenheit ergeben, worüber ich ebenfalls sehr froh bin. Für die Supersport-Weltmeisterschaft endet diese Saison sehr spät und beginnt nächstes Jahr sehr früh, nämlich Ende Februar. Wegen dieser kurzen Pause wird es in den nächsten zwei Monaten nicht viele Tests geben, da Lieferzeiten etc. berücksichtigt werden müssen. Daher sehe ich dieses Wochenende als eine optimale Testmöglichkeit, an die ich keine grossen Erwartungen oder andere Vorstellungen habe."

"Es geht einfach darum, das Beste aus dieser Gelegenheit zu machen und eine Vorstellung davon zu bekommen, womit ich es zu tun habe oder wie das Kräfteverhältnis tatsächlich ist, wenn man bedenkt, dass die gesamte Konkurrenz im Rennmodus auf die Strecke geht. Für mich geht es in erster Linie darum, das Motorrad und die Reifen kennenzulernen, bevor ich natürlich im Winter einige Track Days für mich selbst absolviere, bei denen ich mich mit einer privaten MV Agusta auf die Saison vorbereiten werde. Im Moment ist es super ideal für mich, dass ich meinen Wechsel zur WorldSSP mit einem Rennwochenende beginnen kann. Hoffentlich ist das Wetter stabil, denn ein ständiges Hin und Her zwischen nass und trocken wäre im Moment alles andere als hilfreich. Trotzdem werden wir es nehmen, wie es kommt und versuchen, das Wochenende zu geniessen. Ich bin wirklich froh und dankbar, hier dabei sein zu können. Ich kann es kaum erwarten, dass am Freitag die freien Trainings beginnen und bin auch gespannt, was möglich ist."

🇬🇧 Start of the Supersport World Championship adventure

Marcel Schrötter will make his debut in the World Championship with production-based Supersport race bikes this weekend in Australia. 

Two weeks after saying goodbye to Moto2 class and his long-time Intact GP team, 29-year-old Marcel Schrötter is about to start a new chapter in his racing career with the move to the FIM Supersport Wold Championship. Normally, this series starts its season at the end of February at Phillip Island. But due to the situation, the organizers have had to turn the race calendar upside down for this year, and so the track at the beautiful little island in southern Australia will mark the end of the season.

As Schrötter's new team MV Agusta Reparto Corse only has two entries for the European races, the opportunity arises for him to compete in the season finale with a wildcard. Schrötter has no great expectations for the course and outcome of the weekend but wants above all to get to know his new environment and gain valuable experience for his rookie season next year, even more so at a circuit that he likes above all else and raced there only four weeks ago.

Due to the ten-hour time difference to Australia, the Supersport races at Phillip Island will start at 04:30 CET on both Saturday and Sunday.  ServusTV will offer the tried-and-tested live stream of the races, while "Eurosport 2" will go live 15 minutes before the start in each case.

#23 Marcel SCHRÖTTER (MV Agusta Reparto Corse, MV Agusta F3 800 RR)

"I am looking forward to a very special weekend. It is a strange feeling to have made the long trip to Australia again to return to Phillip Island after such a short time. Apart from that, I am looking forward to my new adventure starting now and not having to wait for the winter months. Because of the situation, this opportunity has arisen, which I am also very happy about. For the Supersport World Championship, this season ends very late and starts very early next year, at the end of February. Because of this short break, there will not be so many occasions to go testing in the next two months, as delivery times etc. have to be taken into account. Therefore, I see this weekend as an optimal testing opportunity, for which I have no great expectations or other ideas."

"It is just about making the most of this opportunity and getting an idea of what I am up against or what the balance of power is actually like, considering all the competition is going out on track in race mode. For me, the main thing is to get to know the bike and the tyres, before of course doing some track days for myself in the winter, where I will prepare for the season with a private MV Agusta. At the moment it is super ideal for me to start my move to WorldSSP with a race weekend. Hopefully the weather will be stable, because constantly going back and forth between wet and dry would be anything but helpful at the moment. Nevertheless, we will take it as it comes and try to enjoy the weekend. I am really happy and grateful to be able to be here. I cannot wait for free practice sessions get underway on Friday and I am also excited to see what is possible."

Marcel SCHRÖTTERs Profil:

Alter: 29 (geboren am 2. Januar 1993)

Beruf: Rennfahrer

Wohnort: Diessen am Ammersee (GER, Oberbayern)

Grösse: 172 cm

Gewicht: 65 kg

Motorrad: MV Agusta F3 800 RR

Startnummer: 23

Erster Grand Prix: 2008 Deutschland, 125ccm

Erste Grand Prix Pole-Position: 2019 Katar, Moto2™

Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: -

Erstes Grand Prix Podium: 2018 San Marino, Moto2™

Erster Grand Prix Sieg: -

Grand Prix Siege: -

Grand Prix Podiums: 5

Grand Prix Pole-Position: 3

Grand Prix Schnellste Rennrunden: -

Grand Prix Starts (insgesamt): 227 (38 in 125ccm / 8 in Moto3™, 181 in Moto2™)

WorldSSP Debüt: 2022 Phillip Island, Australien

Marcel SCHRÖTTERs Karriere:

2002: Deutsche Pocket-Bike Meisterschaft - Meister

2003: Mini-Bike Cup - Gesamt 5.

2004: Mini-Bike Cup - Gesamt 3.

2005: ADAC Junior Cup - Gesamt 2.

2006: ADAC Junior Cup - Gesamt 3.

2007: 125ccm Deutsche Meisterschaft - Gesamt 5.

2008: 125ccm Deutsche Meisterschaft

2009: 125ccm Deutsche Meisterschaft - Meister und Europameister 125ccm

2010: 125ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 18. (27 Punkte)

2011: 125ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (36 Punkte9

2012: Moto3™ / Moto2™ Weltmeisterschaft

2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (33 Punkte)

2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 10. (80 Punkte)

2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 20. (32 Punkte)

2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 14. (64 Punkte)

2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (50 Punkte)

2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (147 Punkte)

2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (137 Punkte)

2020: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 9. (81 Punkte)

2021: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 10. (98 Punkte)

2022: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 11. (123,5 Punkte)

Streckendaten Phillip Island:

Länge: 4.445 Meter

Breite: 13 Meter

Längste Gerade: 900 Meter

Linkskurven: 7

Rechtskurven: 5

WorldSSP Alltime-Rekord: 1´32.176 (2020)

Beste WorldSSP Pole-Position: 1´32.176 (2020)

Schnellste WorldSSP Rennrunde: 1´33.072 (2018)

Marcel Schrötters Resultate 2020: - / -

#AUSWorldSBK: WorldSSP Zeitplan (MEZ):

Freitag, 18. November: 00:30 - 01:15 FP1

Freitag, 18. November: 05:00 - 05:45 FP2

Samstag, 19. November: 02:05 - 02:45 Superpole

Samstag, 19. November: 04:30 Rennen 1 (16 Runden - 71,120 km)

Samstag, 20. November: 00:55 - 01:10 Warm-Up

Sonntag, 20. November: 04:30 Rennen 2 (16 Runden - 71,120 km)

WorldSSP Stand:

1 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 462

2 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Yamaha / 359

3 Can ÖNCÜ / TUR / Kawasaki / 248

4 Nicolo BULEGA / ITA / Ducati / 210

5 Stefano MANZI / ITA / Triumph / 207

6 Federico CARICASULO / ITA / Ducati / 191

7 Niki TUULI / FIN / MV Agusta / 152

8 Yari MONTELLA / ITA / Kawasaki / 136

9 Raffaele DE ROSA / ITA / Ducati / 127

10 Jules CLUZEL / FRA / Yamaha / 127

11 Glenn VAN STRAALEN / NED / Yamaha / 111

12 Adrian HUERTAS / SPA / Kawasaki / 110

13 Hannes SOOMER / EST / Triumph / 94

14 Bahattin SOFUOGLU / TUR / MV Agusta / 72

15 Andy VERDOIA / FRA / Yamaha / 59

WorldSSP Kalender 2022:

8/9/10 April – MotorLand Aragón, Spanien

22/23/24 April – TT Circuit Assen, Niederlande

20/21/22 Mai – Circuito do Estoril, Portugal

10/11/12 Juni – Misano World Circuit Marco Simoncelli, Italien

15/16/17 Juli – Donington Park, Grossbritannien

29/30/31 Juli – Autodrom Most, Tschechien

9/10/11 September – Circuit de Nevers Magny-Cours, Frankreich

23/24/25 September – Circuit de Barcelona-Catalunya, Spanien

7/8/ 9 Oktober – Autódromo Internacionale do Algarve, Portugal

21/22/23 Oktober – Circuit San Juan Villicum, Argentinien

11/12/13 November – Mandalika International Street Circuit, Indonesien

18/19/20 November – Phillip Island Grand Prix Circuit, Australien