#SpanishGP: "DIE WELT AM SONNTAG WIEDER IN ORDNUNG RÜCKEN"

Dem 25-jährigen Bayern machte am Samstagnachmittag die Hitze arg zu schaffen; Schrötter nimmt sich daher für das Rennen erneut eine Aufholjagd vor.

Der zweite Trainingstag auf der neuerdings in Circuito de Jerez Ángel Nieto unbenannten südspanischen Rennstrecke wurde erstmals in diesem Jahr von grosser Hitze geprägt. Die Temperaturen stiegen von Mittag bis zum Nachmittag drastisch an. Diese Umstände brachten Marcel Schrötter ein bisschen aus dem Konzept. Nach einem starken abschliessenden freien Training am späten Vormittag, das der KALEX-Pilot des deutschen Dynavolt Intact GP Teams als Achter beendete, ging er sehr zuversichtlich in die Zeitenjagd um aussichtsreiche Ausgangsposition für das Rennen. Schrötter startete sehr verheissungsvoll in das Qualifying, konnte aber in der entscheidenden Phase nicht mehr zulegen.

Das vierte Saisonrennen, das übrigens den Auftakt einer langen Serie in Europa bildet, wird am Sonntag wie üblich um 12:20 Uhr MESZ gestartet.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), Startplatz 17 - 1´42.772 (4/18):

"Es fällt mir schwer, die Enttäuschung zu verbergen. Natürlich sind die Schmerzen da, aber ein, zwei Runden volles Limit müssen gehen immer. Das hat man auch heute Vormittag gesehen, dass es möglich ist. Doch am Nachmittag, wenn es sehr warm ist, tu ich mir extrem schwer. Vom Gefühl her kann ich schneller und ich will auch nicht sagen, dass mich meine Verletzung so sehr beeinträchtigt hat, aber es ging nicht schneller. Das Rennen ist natürlich eine andere Sache und ich werde versuchen, meine Nachteile so gut wie möglich zu kompensieren. Wie ich schon mehrmals gesagt habe, bin ich froh überhaupt hier zu sein. Vor eineinhalb Wochen habe ich selbst es noch für unmöglich gehalten. Angesichts dieser Umstände geht es mir aber jetzt ganz gut. Doch wenn man so fit ist und sich auf dem Motorrad halbwegs wohl fühlt, dann ist man einfach über so eine Platzierung enttäuscht. Es bleibt mir also nichts anderes übrig, als morgen im Rennen die Welt wieder in Ordnung zu rücken und dieses Wochenende ordentlich abzuschliessen."

Moto2™ GP Espana - Ergebnis Qualifikationstraining:

1 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Pons HP40 / KALEX / 1´41.925

2 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´41.996 +0.071

3 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´42.064 +0.139

17 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´42.772 +0.847