#ItalianGP: MUGELLO-HÖHENFLUG ABRUPT BEENDET

Für Marcel Schrötter endete der Saisonklassiker am Sonntag in der Toskana in Führung liegend leider schon in der zweiten Kurve.

Marcel Schrötter konnte die prächtige Stimmung in Mugello nur bedingt auskosten. Nach seiner grandiosen Vorstellung während des samstägigen Qualifying schoss der 25-jährige vom zweiten Startplatz sofort in Führung als die Lichter der Startampel ausgingen. Diese Glanztat war allerdings nach zwei Kurve vorüber, als Schrötter die Kontrolle über sein Vorderrad verlor. Trotz geknickter Stimmung blickt der ehrgeizige Rennfahrer dem nächsten Rennen in zwei Wochen zuversichtlich entgegen. Schrötter und sein Dynavolt Intact GP gehen nach einem erfolgreichen Test am vergangenen Montag in Barcelona mit guten Voraussetzungen zum dortigen Grand Prix. Ausserdem gibt es morgen in Mugello die nächste Gelegenheit, weiter am Gesamtpaket zu feilen.

Wie jedes Jahr geht es im Juni Schlag auf Schlag. Mit dem Rennen in Barcelona wartet der nächste Klassiker.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), NC (WM-Position 9, 37 Punkte):

"Es tut mir schrecklich leid, dass ich das Ding heute vermasselt habe. Wir arbeiten so hart und machen Wochenende für Wochenende Fortschritte. Endlich klappt es auch im Qualifying und dann passiert mir so ein blöder Fehler. Das ganze Wochenende bin ich sturzfrei geblieben und dann ausgerechnet im Rennen. Ich bin sehr enttäuscht. Ich weiss im Moment gar nicht, ob ich zu viel wollte oder ob aufgrund der geänderten Bedingungen irgendetwas anders war. Egal, was auch immer die Ursache war, so ein Fehler darf nicht passieren. Ich habe heute eine riesengrosse Chance auf das Podium zu fahren, im Kiesbett versenkt. Auf jeden Fall gehe ich mit dem Gewissen jederzeit eine gute Pace fahren zu können, ins nächste Rennwochenende. Zuvor haben wir am Montag hier die Möglichkeit weiter zu arbeiten und in zwei Wochen werde ich in Barcelona wieder angreifen und versuchen vorne mitzumischen. Ich bin überzeugt, dass ich dieses Jahr noch den Durchbruch schaffen werde."

Moto2™ GP d’Italia - Rennergebnis nach 21 Runden:

1 Miguel OLIVEIRA / POR / Red Bull KTM Ajo / KTM / 39´42.018

2 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Pons HP 40 / KALEX / +0.184

3 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / +0.334

NC #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX

Moto2™ WM-Stand:

1 Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX / 111

2 Miguel OLIVEIRA / POR / KTM / 98

3 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX / 84

9 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 37