#DutchGP: SOLIDER AUFTAKT IN ASSEN

Marcel Schrötter beendete die Freitagstrainings mit nur vier Zehntelsekunden hinter der Spitze als Neuntschnellster.

Bei herrlichem Sommerwetter rückte Marcel Schrötter am Trainingstag die Arbeit mit den verschiedenen Reifenoptionen in den Mittelpunkt. Die eigentlich ungewöhnlich warmen brachten unterschiedliche Ergebnisse, weshalb die endgültige Wahl für das Rennen noch nicht getroffen wurde.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), FP1: P9 - 1´38.776 (9/19) / FP2: P8 - 1´38.526 (3/21):

"Im Gegensatz zu den letzten Rennen ging es uns heute nicht ganz so leicht von der Hand. Daher haben wir noch etwas Arbeit vor uns. Trotzdem ist das Ergebnis mit nur 0,4 Sekunden hinter der Spitze nicht so schlecht. Es kamen allerdings ein paar Sachen zum Vorschein, die wir noch aussortieren müssen. Im Grossen und Ganzen war es aber ein ok Auftakt in das Wochenende. Hauptsächlich müssen wir noch an der Reifenperformance arbeiten. In beiden Trainings hat man gesehen, dass es nach ein paar Runden schwer wird, die Zeiten weiter zu verbessern. Wir haben mit beiden Optionen gearbeitet. In FP2 hat allerdings die weichere Mischung nach nur wenigen Runden viel an Performance verloren und es war damit irgendwie komisch. Daher haben wir uns entschlossen die andere Option nochmals zu probieren. Mit dieser war ich dann ziemlich gleich schnell und hatte auch ein besseres Gefühl damit. Die Reifenwahl ist daher längst noch nicht entschieden. Auf jeden Fall haben wir gegenüber heute Vormittag einen kleinen Fortschritt erzielt, ich habe mich ein bisschen wohler gefühlt."

Moto2™ TT Assen - Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):

1 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´38.091 (FP2)

2 Joan MIR / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´38.191 +0.100 (FP2)

3 Luca MARINI / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´38.246 +0.155 (FP2)

9 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´38.526 +0.435 (FP2)