#DutchGP: MARCEL SCHRÖTTER STÜRMT ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE IN DIE ERSTE STARTREIHE

Dem 25-jährigen Deutschen fehlten als Zweitschnellsten des samstägigen Qualifying lächerliche 73 Tausendstelsekunden zu seiner ersten Pole-Position.

Marcel Schrötter hat seine Qualifying-Schwäche offenbar endgültig abgelegt. Als einziger des hochkarätigen Starterfelds der Moto2™ Klasse qualifizierte er sich bei den letzten drei Anlässen für die erste Startreihe. In einem erneut engumkämpften Zeittraining bestätigte der KALEX-Pilot auf dem heissen Asphalt in Assens «Cathedral of Speed» eindrucksvoll seine konstant starke Form. Zunächst wollte es der ehrgeizige Athlet jedoch nicht wahrhaben, dass er den Top-Spot in der Startaufstellung wiederum denkbar knapp verpasst hat. Doch im nächsten Augenblick kehrte im Zusammenhang mit der Vertragserneuerung mit seinem jetzigen Team Dynavolt Intact GP umgehend das Leuchten in seinen Augen wieder zurück.

Die Startzeit für das traditionsreichste aller Rennen des aktuellen WM-Kalenders ist wie üblich für Sonntag 12:20 Uhr MESZ vorgesehen.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), Startplatz 2 - 1´37.9681 (7/23):

"Nach der Vertragsunterschrift für die nächsten zwei Jahre ist der zweite Startplatz die Krönung des Tages. Ich freue mich riesig und bin gleichzeitig sehr erleichtert, dass meine Zukunft abgesichert ist. Natürlich schielt man immer mit einem Auge auf die MotoGP und das ist auch ganz klar mein Ziel, doch aufgrund der aktuellen Situation mit den immer besser werdenden Resultaten, war dies die logische Entscheidung. Jetzt gilt es aber auch meine Trainingsergebnisse in den Rennen umzusetzen und möglichst bald das eine oder andere Podium einzufahren. Abgesehen davon bin ich sehr glücklich, dass ich es heute wieder in die erste Startreihe geschafft habe."

"Vor allem, weil es am Freitag in den freien Trainings nicht ganz so geschmiert lief. Die Bedingungen waren hinsichtlich der Reifen ein wenig komplizierter. Die eine Option hat weniger gut funktioniert, wie wir eigentlich angenommen hatten. Daher haben wir viel mit gebrauchten Reifen gearbeitet und uns so super für das Rennen vorbereitet. Ich habe mich allerdings immer gut gefühlt und im Qualifying hat letztendlich wieder alles zusammengespielt, um ein heisse Runde hinzuknallen. Das Rennen wird auf jeden Fall wieder eine ganz enge Kiste. Viele Fahrer sind sehr schnell und zudem konstant, die Zeiten liegen unglaublich eng beisammen. Mein Ziel ist trotzdem es noch einen Schritt besser zu machen, als bei den letzten Rennen."

Moto2™ TT Assen - Ergebnis Qualifikationstraining:

1 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´37.608

2 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´37.681 +0.073

3 Luca MARINI / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´37.689 +0.081