#AustrianGP: NÄCHSTES HEIMSPIEL

Marcel Schrötter kann dem Sommerfahrplan des WM-Kalenders einiges abgewinnen und kommt eigentlich als Lokalmatador nach Spielberg.

Marcel Schrötter fiebert dem WM-Lauf in der grünen Steiermark mit besonderer Erwartung entgegen. Erstens zählt er Spielberg als weiteres Heimrennen, doch viel mehr tut es ihm immer noch weh, dass er vor einem Jahr den Österreich-Grand-Prix auslassen musste. Abgesehen davon blickt der 25-jährige einem Doppeljubiläum an diesem Wochenende entgegen: Schrötter wird am Sonntag seinen 150 Grand Prix bestreiten. Für sein Dynavolt Intact GP Team ist es hingegen der 100. Bei diesem Anlass will Schrötter natürlich wieder an seine starke Form anknüpfen und das Rennwochenende mit einem schönen Erfolg abrunden. Die Enttäuschung des letzten Rennens am vergangenen Sonntag in Brünn ist längst verflogen.

Der Motorrad Grand Prix von Österreich kehrte erst vor zwei Jahren wieder als fixer Bestandteil in den WM-Kalender zurück. Doch auf Anhieb hat dieser Event bei allen Beteiligten viel Begeisterung hervorgerufen. Der prächtig in die wunderschöne Landschaft eingebettete Red Bull Ring nahe Spielberg, die Gastfreundschaft, sowie die gute Küche machen aus diesem Grand Prix einen absoluten Kracher der Saison.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), WM-Position 8 (83 Punkte):

"Unser Fahrplan im Sommer mit den drei Rennen auf dem Sachsenring, in Brünn und in Spielberg ist für die deutschsprachigen Fahrer natürlich ein besonders schöner Abschnitt des Kalenders. Ehrlich gesagt, gefällt mir die Einteilung mit den Back-to-Back-Rennen in Brünn und auf dem Red Bull Ring sehr gut. Die kurze Distanz von Tschechien, in die Steiermark erfordert keine lange Reise. Man hat also zwei bis drei volle Tage, um sich von einem Rennen zu erholen und sich auf das nächste vorzubereiten. Auf dem Weg von Brünn nach Spielberg findet man viele Plätze, um sich mit den verschiedensten Dingen zu beschäftigen. Dieses Mal war ich mit meinen Paddock-Kumpels beim Wakeboard-Fahren und Motocross-Training, bevor das Wochenende mit einem Pre-Event am Mittwoch in Graz begann. Es war toll, die Begeisterung der Fans hier in Österreich vorab schon zu geniessen. Es war überhaupt ein sehr herzlicher Empfang. Spielberg fühlt sich wie die zwei letzten Grand Prix ebenfalls wie ein Heimrennen an. Ich freue mich daher riesig auf dieses Wochenende. Vor einem Jahr konnte ich hier verletzungsbedingt leider nicht fahren. Dafür sind die Erinnerungen an 2016 umso schöner, als ich zum ersten Mal in meiner Karriere einen Grand Prix anführte und schliesslich fünfter wurde. Ich mag den Red Bull Ring, wo der Schlüssel für schnelle Rundenzeiten in einer sauberen Beschleunigung liegt."

Daten Red Bull Ring:

Erstmals Austragungsort GP Österreich: 1996 (damals A1 Ring)

Länge: 4.318 Meter

Breite: 13 Meter

Längste Gerade: 636 meters

Linkskurven: 3

Rechtskurven: 7

Beste Moto2™ Pole-Position: 1´29.255 (2016)

Moto2™ Rundenrekord: 1´29.497 (2016)

Marcel Schrötters Resultate 2017: Startposition - / -

#AustrianGP Moto2™ Zeitplan (MESZ):

Freitag, 10. August: 10:55 - 11:40 FP1

Freitag, 10. August: 15:05 - 15:50 FP2

Samstag, 11. August: 10:55 - 11:40 FP3

Samstag, 11. August: 15:05 - 15:50 QP

Sonntag, 12. August: 09:10 - 09:30 Warm-Up

Sonntag, 12. August: 12:20 Rennen (25 Runden - 107,950 km)

Moto2™ WM-Stand:

1 Miguel OLIVEIRA / POR / KTM / 166

2 Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX / 164

3 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 113

4 Lorenzo BALDASSARRI / KALEX / 106

5 Brad BINDER / RSA / KTM / 101

6 Joan MIR / SPA / KALEX / 95

7 Xavi VIERGE / SPA / KALEX / 90

8 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 82

9 Fabio QUARTARARO / FRA / Speed Up / 77

10 Mattia PASINI / ITA / KALEX / 69

11 Luca MARINI / ITA / KALEX / 63

12 Sam LOWES / GBR / KTM / 46

13 Iker LECUONA / SPA / KTM / 35

14 Simone CORSI / ITA / KALEX / 32

15 Jorge NAVARRO / SPA / KALEX / 31