#SanMarinoGP: COMEBACK IN DER ERSTEN STARTREIHE

Marcel Schrötter wurde im samstägigen Qualifying nur vom WM-Führenden und Lokalmatador Francesco Bagnaia übertrumpft.

Nach zum Teil starkem Gewitterregen in der vergangenen Nacht trocknete die 4,6 Kilometer lange Piste des Misano World Circuit am Morgen schnell wieder ab. Die wenigen feuchten Stellen zum Zeitpunkt des dritten freien Trainings stellten absolut kein Problem dar und zu diesem Zeitpunkt hatte die Sonne die letzten Wolkenreste längst verdrängt. Aufgrund des herrlichen Sommerwetters stiegen die Temperaturen am Nachmittag deutlich an.

Wegen konstant starker Leistungen in den freien Trainings gehörte Marcel Schrötter auch heute zum engsten Favoritenkreis für den Top-Spot in der Startaufstellung. Der 25-jährige konnte allerdings in seiner ersten Zeitattacke den optimalen Grip der frischen Reifen nicht ausnutzen. Schlussendlich qualifizierte sich der seit Saisonbeginn mit Top-Leistungen überzeugende Bayer für den zweiten Startplatz in Misano.

Die Startzeit für das 13. Saisonrennen ist wie üblich wieder für Sonntag um 12:20 MESZ angesetzt.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), Startplatz 2 - 1´37.331 (9/19):

"Insgesamt betrachtet war es ein gutes Qualifying, obwohl zunächst mein Timing nicht ganz gepasst hat. Ich bin ein paar Runden hinter einem anderen Fahrer festgehangen und konnte daher meinen Runden nicht sauber durchziehen. Das war wirklich blöd, denn ausgerechnet zum Zeitpunkt, wo der Reifen den besten Grip hatte, musste ich abbrechen. Ich bin daher im Vergleich zu den anderen meine Quali-Zeit relativ spät gefahren. Doch seit dem ersten Training fühle ich mich sehr wohl mit der Strecke und meinem Motorrad. Ich bin jederzeit schnell und es war enorm wichtig, dass wir unsere starke Performance des Wochenendes auch im Qualifying umsetzen konnten. Als Draufgabe bin ich in der Schlussphase noch viele konstant schnelle Rundenzeiten gefahren. Diese Tatsache stimmt uns sehr zuversichtlich. Ich werde allerdings das Rennen nicht anders als ein Training betrachten, versuchen locker zu bleiben und viel Spass zu haben. Wenn mir das gelingt, dann bin ich mit Sicherheit schnell. Es wird trotzdem nicht einfach, weil die Italiener hier bei ihrem Heimrennen besonders motiviert sind. Francesco (Bagnaia) und ich haben eine schnelle Pace, aber auch Mattia (Pasini) wird nicht leicht zu biegen sein. Das Rennen wird bestimmt eine heisse Kiste werden."

#SanMarinoGP Moto2™ - Rangliste Qualifikationstraining:

1 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´37.121

2 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´37.331 +0.210

3 Mattia PASINI / ITA / Italtrans Racing Team / KALEX / 1´37.416 +0.295