#AragonGP: MARCEL SCHRÖTTER WEITERHIN IN HOCHFORM

Der Drittplatzierte des Misano-Grand-Prix beendete auch im heissen Aragón den ersten Trainingstag als Schnellster.

Marcel Schrötter und sein Dynavolt Intact GP Teams befassten sich am Freitag fast ausschliesslich mit den Reifen. Für dieses Wochenende gibt es übrigens eine neue Zuteilung, die Dunlop eigens für die Piste am MotorLand Aragón zusammengestellt hat. In diesem Zusammenhang ist es allerdings etwas ungewöhnlich, dass die härtere Option die schnelleren Rundenzeiten erlaubt. Schrötter und sein schlauer Crew-Chief Patrick Mellauner brauchten allerdings nicht lange, um dieser Tatsache auf die Schliche zu kommen. Einmal diese Mischung reingesteckt, stürmte der 25-jährige umgehend zur Bestzeit im ersten Training. Aufgrund der deutlich wärmeren Temperaturen am Nachmittag waren die Streckenverhältnisse etwas rutschiger und Zeitenverbesserungen daher kaum mehr möglich. In dieser Session arbeitete Schrötter ausserdem noch am Fine-Tuning seiner Kalex Moto2.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), FP1: P1 - 1´53.570 (14/18) / FP2: P12 - 1´54.350 (6/17):

"Heute Vormittag haben wir eine andere Reifenstrategie gewählt, die sich letztendlich auch ausgezahlt hat. Doch zunächst waren wir ein bisschen von unserer Form entfernt. Erst als wir mit der gleichen Reifenoption wie die meisten anderen auch rausgingen, konnten wir sofort ordentliche Rundenzeiten hinlegen. Natürlich war die Strecke um diese Zeit noch kühler und der Grip-Level daher in einem besseren Zustand. Der Temperaturunterschied zwischen Vormittag und Nachmittag wirkt sich hier in Aragón immer sehr deutlich aus. Doch abgesehen davon waren die Zeiten in FP1 schon sehr schnell, wenngleich die Streckenverhältnisse längst nicht perfekt waren. Am Nachmittag sind wir dann die Session mit dem bereits im ersten Training verwendeten Reifen durchgefahren. Es war sehr deutlich zu sehen, dass ein neuer Reifen für einige Runden viel besseren Grip bietet. Trotzdem war es aus unserer Sicht eine positive Session, da wir zum Schluss immer noch sehr ansprechende Rundenzeiten fuhren. Für die Top-Fünf in der Zeitenliste hat es zwar nicht gereicht, aber dafür haben wir ein paar interessante Informationen bekommen. Wir haben am Motorrad einiges ausprobiert, was wir aus den letzten Rennen gelernt haben und daran arbeiten wollen. Es waren ein paar sehr interessante Sachen dabei, doch wir sind uns noch nicht 100 Prozent sicher, ob wir in dieser Hinsicht schon in die richtige Richtung gehen. Auf jeden Fall ist es positiv, diese Tests zu machen und ich bin mir sicher, dass wir morgen eine gute Lösung finden werden, um das Gesamtpaket weiter zu verbessern. Dann werden wir morgen auch wieder bei der Musik sein."

#AragonGP Moto2™ - Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´53.570 (FP1)

2 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´53.754 +0.184 (FP1)

3 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´53.842 +0.272 (FP2)