#ThaiGP: MARCEL SCHRÖTTER SAMMELT ERSTE ERFAHRUNGEN AUF NEUEM TERRETORIUM

Der 25-jährige Moto2™ Pilot legte auf der neuen Rennstrecke des aktuellen WM-Kalenders einen ordentlichen Start in das Wochenende hin.

Für Marcel Schrötter endete der erste Trainingstag bei der Premiere der Motorrad-WM in Thailand mit einer grossen Erleichterung. Der momentane Gesamtsiebte der Meisterschaft reiste leicht gehandicapt zum ersten Überseerennen in diesem Monat. Doch die hervorragende Behandlung seiner Physiotherapeuten zeigt Wirkung. Schrötter konnte die ersten freien Trainings am Freitag ohne grössere Einschränkungen absolvieren. Am Ende des Tages reichte seine beachtliche Leistung sogar für Rang neun in der kombinierten Zeitenliste.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), FP1: P12 - 1´38.160 (13/21) / FP2: P9 - 1´37.379 (20/20):

"Mein erster Eindruck vom Chang International Circuit ist gut. Die Strecke macht riesigen Spass, ist allerdings nicht so einfach, wie sie auf dem Papier ausschaut. In erster Linie, weil der Belag in ein paar Kurven sehr wellig ist. Auf der anderen Seite muss man sehr sauber und genau fahren. Die Zeitabstände sind hier unglaublich eng beisammen. Daher muss man aus jeder Kurve wirklich alles rausholen. Ich habe das Gefühl, dass dies hier noch entscheidender ist als auf jeder anderen Strecke, wo wir bisher waren. Das macht es jedenfalls extrem schwer hier. Auf anderen Strecken, wo die Abstände ein bisschen grösser sind, passiert nicht viel, wenn man in einem Abschnitt zwei, drei Zehntel liegen lässt. Diese Tatsache erfordert aber eine hohe Konzentration, was wiederum angesichts der klimatischen Bedingungen ebenso schwer zu schaffen ist. Ansonsten komme ich eigentlich ganz gut zurecht hier. Es gibt vielleicht noch einige kleinere Dinge an meinem Fahrstil als auch am Motorrad zu verbessern. Buriram ist einerseits eine Strecke mit harten Bremspunkten und als Gegenpol gibt es aber auch viele schnelle und flüssige Kurven. Daher ist es schwer einen Kompromiss zu finden. Wir haben in dieser Hinsicht auch schon ein paar Ideen, damit ich mich wohler fühle. Abgesehen davon bin ich froh, dass es heute überhaupt so gut ging. Wegen der starken Rückenschmerzen am vergangenen Wochenende, ich konnte zwei, drei Tage kaum aufstehen oder richtig laufen, hatte ich grosse Bedenken. Daher auch gleich einen grossen Dank an meinen Physiotherapeuten zuhause und der Crew der Clinica Mobile hier vor Ort. In den letzten zwei Tagen haben wirklich grosse Fortschritte gemacht. Ich bin happy, dass ich hinsichtlich meiner Verfassung soweit wieder in Ordnung bin und diese Leistungen abrufen kann. Ich wollte auf gar keinen Fall schon wieder wegen einer Verletzung pausieren müssen. Von dem her war es ein ordentlicher Start ins Wochenende, wenngleich auch nicht so gut wie bei den letzten Rennen. Doch ich bin zuversichtlich, dass wir uns bis Sonntag Schritt für Schritt heranarbeiten werden. Lieber bis zum Rennen etwas aufholen, als andersrum."

#ThaiGP Moto2™ - Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1 Mattia PASINI / ITA / Italtrans Racing Team / KALEX / 1´36.839 (FP2)

2 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´36.981 +0.142 (FP2)

3 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´37.137 +0.298 (FP2)

9 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´37.379 +0.540 (FP2)