#GermanGP: Blau-weisses Spektakel zum Trainingsauftakt

Marcel Schrötter beendete das erste Training als Zweitschnellster, bevor am Nachmittag die Vorbereitungen ganz dem Renntag galten.

Es war ein Auftakt ganz nach dem Geschmack der euphorischen Sachsenring-Fans. Marcel Schrötter holte sich kurz vor FP1 einen neuen Reifen und brannte eine schnelle Runden nach der anderen auf die hügelige Strecke im Freistaat Sachsen. In seinem Schlepptau schnappte sich sein Kumpel Jonas Folger die Bestzeit dieser Session. Während des zweiten Trainings, bei deutlich wärmeren Bedingungen waren Zeitenverbesserungen etwas schwieriger. Schrötter und seine Crew hatten inzwischen sowieso den Renntag in den Fokus gestellt.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), FP1: P2 - 1´24.361 (14/17) / FP2: P8 - 1´24.499 (20/21):

"Ehrlich gesagt, haben wir heute Vormittag nur eine einzige starke Runde zusammengebracht. Wie erwartet hat der weiche Hinterreifen schnell abgebaut. Nach der zweiten Runde wurde die Angelegenheit bereits sehr rutschig. Trotzdem sind wir hinsichtlich des Rennens die zweite Session mit dem gleichen Reifen durchgefahren. FP2 galt also vollkommen der Vorbereitung für Sonntag. Zum Schluss ist uns trotzdem noch eine Verbesserung gelungen. Das ist sicher positiv, auch wenn wir während der ganzen Trainingszeit vorne keine Rolle spielten. Wir wollten aber einfach die Balance des Motorrades mit gebrauchten Reifen ein wenig verbessern. Der Sturz heute Vormittag war sehr komisch. Ich war in dieser Runde gar nicht am pushen, trotzdem bin ich hingefallen. Zum Glück gab es keine negativen Auswirkungen. Das Gefühl war am Nachmittag sofort wieder da."

 

#GermanGP Moto2™ - Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1 Brad BINDER / RSA / Red Bull KTM Ajo / KTM / 1´23.948 (FP2)

2 Xavi VIERGE / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´24.328 +0.380 (FP2)

3 Iker LECUONA / SPA / American Racing KTM / KTM / 1´24.328 + 0.380 (FP2)

5 #MS23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´24.361 +0.413 (FP1)