#ThaiGP: Starterlaubnis fix

Marcel Schrötter hat nach einem Medical Check am Donnerstag grünes Licht von den Rennärzten bekommen. Seinem Comeback steht also fast nichts mehr Weg.

Marcel Schrötter muss allerdings noch die ersten Trainings am Freitag abwarten. Diese werden endgültig Klarheit bringen, wie es hinsichtlich seiner Verfassung auf dem Motorrad aussieht. Doch der schier unverwüstliche Rennfahrer aus Oberbayern ist sich seiner Sache ziemlich sicher. Schrötter fiebert seinem Comeback bereits sehnsüchtig entgegen.

Für die Zuschauer in Mitteleuropa stehen vier schwere Rennwochenenden an, gilt es doch wegen des Zeitunterschieds zu Asien und Australien immer sehr früh aufzustehen. Diesen Sonntag beginnt das Moto2-Rennen um 7:20 Uhr MESZ.

 

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX):

"Die Erleichterung ist natürlich gross. Ich weiss jetzt 100 Prozent sicher, dass ich am Freitag wieder auf meine Rennmaschine steigen darf. Die Reise nach Thailand habe ich ehrlich gesagt aber mit einer leichten Unsicherheit angetreten. Nach dem Ok der Rennärzte ist aber alles klar. Jetzt kann ich meinem Comeback befreit entgegenblicken. Gleichzeitig können wir nun auch endlich konzentriert zu arbeiten beginnen und uns auf das Wochenende vorbereiten. Ich freue mich riesig, dass ich wieder fahren darf und dass ich überhaupt wieder dabei bin. Ein Rennwochenende zu Hause auf der Couch herumsitzend mitverfolgen, war schlimm genug. Nach der Starterlaubnis müssen wir aber noch den Freitag abwarten. Ganz schmerzfrei werde ich bestimmt nicht sein. Aber vielleicht merke ich auch gar nicht viel. Das wäre natürlich der Idealfall. Daher werden wir zunächst einmal schauen, wie es mir geht, wenn die Schulter belastet wird. Als nächsten Schritt können wir auf dieser Basis weitermachen. Erwartungen darf ich trotzdem keine haben. Obwohl es mir in Thailand sehr gut gefällt, gibt es in Form von schlechten Erinnerungen an letztes Jahr einen Wermutstropfen. Im Rennen hat mich ein Gegner gleich in zweiten Kurve nach dem Start abgeräumt. Aber das ist inzwischen längst Geschichte. Hoffentlich endet das Wochenende dieses Mal erfreulicher."

Streckendaten Buriram:

Erstmals Austragungsort Thailand GP: 2018

Länge: 4.554 Meter

Breite: 12 Meter

Längste Gerade: 1.000 Meter

Linkskurven: 7

Rechtskurven: 5

Beste Moto2™ Pole-Position: 1´36.374 (2018)

Moto2™ Rundenrekord: 1´36.924 (2018)

Marcel Schrötters Resultate 2018: Startposition 10 / Rennen: NC

#ThaiGP Moto2™ Zeitplan (MESZ):

Freitag, 4. Oktober: 05:55 - 06:35 FP1

Freitag, 4. Oktober: 10:10 - 10:50 FP2

Samstag, 5. Oktober: 05:55 - 05:35 FP3

Samstag, 5. Oktober: 10:05 - 10:20 Q1

Samstag, 5. Oktober: 10:30 - 10:45 Q2

Sonntag, 6. Oktober: 04:10 - 04:30 Warm-Up

Sonntag, 6. Oktober: 07:20 Rennen (24 Runden - 109,296 km)

Moto2™ WM-Stand:

1 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 213

2 Jorge NAVARRO / SPA / Speed Up / 175

3 Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX / 171

4 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 169

5 Brad BINDER / RSA / KTM / 160

6 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX / 138

7 Luca MARINI / ITA / KALEX / 126

8 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 116

9 Fabio di GIANNANTONIO / ITA / Speed Up / 94

10 Enea BASTIANINI / ITA / KALEX / 81

11 Tetsuta NAGASHIMA / JPN / KALEX / 63

12 Remy GARDNER / AUS / KALEX / 60

13 Sam LOWES / GBR / KALEX / 60

14 Xavi VIERGE / SPA / KALEX / 59

15 Iker LECUONA / SPA / KTM / 55