#JapaneseGP: Im Rennen Top-Zehn bestätigt

Obwohl am Sonntag in Motegi der fünfte Platz in Reichweite lag, reist Marcel Schrötter mit zufriedener Miene zum nächsten Rennen nach Australien weiter.

Marcel Schrötter erlebte einen aus seiner Sicht sehr abwechslungsreichen Renntag im Land der aufgehenden Sonne. Nach dem Warm-Up grübelte er lange, warum ihm nicht schnellere Rundenzeiten gelingen wollten, obwohl er sich mit seinem Gesamtpaket recht sehr wohl fühlte. Im Rennen rief der 26-Jährige aber alle seine Racer-Qualitäten ab und fuhr über alle Zweifel hinweg.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), P9 (WM-Position 8, 125 Punkte):

"Ich denke, wir haben heute ein gutes Rennen gezeigt. Vor allem wenn man bedenkt, wo wir in den letzten Rennen gelandet sind, dann ist uns wirklich ein guter Schritt gelungen. Wir waren in der Lage, um ein Top-Fünf-Ergebnis zu kämpfen. Wir befanden uns heute mit anderen Fahrern auf Augenhöhe, die um die Meisterschaft kämpfen. Leider habe ich aber zwei Fehler gemacht. Wobei diese als Fehler zu bezeichnen nicht ganz richtig ist, obwohl es auch ein wenig meine eigene Schuld war. Ich habe in diesen Situationen den ersten Gang nicht konsequent genug reingedrückt. Daher ist der Gang zwei Mal rausgesprungen; einmal in Kurve zehn und dann noch einmal auf der Start-/Zielgerade. In dieser Situation sind wieder alle an mir vorbeigerauscht."

"Es ist wirklich bitter, weil alles was ich mir bis dahin erarbeitet habe, wieder futsch war. Ausserdem passierte es zum ungünstigsten Zeitpunkt kurz vor Schluss, als ich meine Gegner längst gut im Griff hatte. Wir nehmen aber das Positive von diesem Rennen mit und werden versuchen, in Australien genauso weiterzumachen. Meine Schulter hat an diesem Wochenende fast gar keine Probleme bereitet. Natürlich fehlt noch ein wenig Kraft. In dieser Hinsicht bin ich noch nicht 100 Prozent fit und das macht das letzte Renndrittel nicht unbedingt einfacher. Aber im Grossen und Ganzen bereitet es auf dem Motorrad keine Schwierigkeiten mehr."

 

#JapaneseGP Moto2™ - Rennergebnis nach 22 Runden:

1 Luca MARINI / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 40´57.239

2 Thomas LÜTHI /SWI / Dynavolt Intact GP / KALEX / +0.560

3 Jorge MARTIN / SPA / Red Bull KTM Ajo / KTM / +3.593

9 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / +10.711

Moto2™ WM-Stand:

1 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 234

2 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 198

3 Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX / 192

8 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 125