#PortugueseGP: Zum Saisonfinale geht’s auf eine Achterbahnfahrt

Beim letzten WM-Lauf des Jahres betritt nicht nur Serie, sondern auch Marcel Schrötter absolutes Neuland.

Die Moto2™ World Championship kehrt an diesem Wochenende nach Portugal zurück. In früheren Jahren fand der Grande Premio de Portugal auf der Rennstrecke von Estoril unweit der Hauptstadt Lissabon statt. Portimao hingegen wurde erst kürzlich zu einem Reserveaustragungsort der MotoGP-Serie erkoren. Aufgrund des verkürzten und stark komprimierten Rennkalenders in diesem Jahr kam diese nun als Saisonabschluss hinzu. Während in der Königsklasse mit dem Spanier Juan Mir der neue Champion bereits am vergangenen Sonntag gekürt wurde, fallen die Titelentscheidungen der beiden kleineren Klassen erst jeweils im letzten Rennen diesen Sonntag.

Marcel Schrötter spielt im Kampf um die Moto2™ WM-Krone keine Rolle mehr. Doch seine Performance mit dem Höhepunkt als Vierter im Rennen am vergangenen Wochenende beim zweiten Valencia-Grand-Prix steigert den Appetit auf einen versöhnlichen Abschluss einer in vielen Belangen schwierigen Meisterschaft. Der 27-jährige Deutsche und sein LIQUI MOLY Intact GP Team stehen als Streckenneuling allerdings vor einer ungemein herausfordernden Aufgabe, gilt doch die Strecke auf dem Autódromo Internacional do Algarve als eine der anspruchsvollsten weltweit. Schrötter ist aber zuversichtlich, mit frischgetanktem Selbstvertrauen an seine Leistungen von vor einer Woche anknüpfen zu können. Vor dem letzten Saisonrennen liegt Schrötter mit 77 Punkte auf dem neunten Gesamtrang.

Die Rennstrecke von Portimao liegt etwas im Hinterland der traumhaft schönen Algarve-Küste im Süden Portugal. Im November 2008 wurde das Autódromo Internacional do Algarve eröffnet. Eingeweiht wurde der Circuit damals von der Superbike-Weltmeisterschaft. Der Algarve-Motorsportpark ist ein hochmoderner Komplex mit einer atemberaubenden 4,6 Kilometer langen Rennstrecke, einer Go-Kart-Bahn, einem Off-Road-Park, einem Hotel, einem Apartment-Komplex, einem Technologiepark und einem Sportkomplex. Das Streckenlayout des Grand-Prix-Kurses umfasst 15 Kurven und die hügelige Landschaft, in dem sich die Anlage befindet, sorgt im Verlauf einer Runde für ein ständiges Bergauf und -ab. Daher wird Portimao auch gerne als Rollercoaster bezeichnet.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX):

"Das vergangene Wochenende gibt mir viel Energie und Selbstvertrauen für das letzte Rennen dieser so ungewöhnlichen Saison. Beim zweiten Anlauf in Valencia waren wir nach langer Zeit endlich wieder einmal von Anfang bis zum Ende konstant stark. Am Sonntag sind wir nur ganz knapp an einem Podestplatz gescheitert. Sogar der Sieger war in Reichweite. Die Leistungssteigerung kam aus einer schwierigen Situation heraus. Daher werden wir alles versuchen, damit wir dieses Niveau in das bevorstehende Wochenende mitnehmen können. Ich will die Saison auf jeden Fall in dieser Art beenden."

"Das letzte Rennwochenende des Jahres wird aber in vielen Dingen anders sein. Erstens, weil ich die Strecke nicht kenne, während ein paar Fahrer, die aus der Moto2-EM kommen, dort schon gefahren sind. Die werden sicher einen kleinen Vorteil haben. Aber die meisten anderen kennen Portimao genauso wenig wie ich. Daher wird es interessant, wie schnell sich die Fahrer und Teams auf diese schwierige Strecke einschiessen können. Die ersten zwei Trainings am Freitag werden aus dieser Sicht unglaublich wichtig sein, um sich als Fahrer erst einmal zurechtzufinden und auch wie das Motorrad funktioniert oder abzustimmen ist."

"Wir müssen wirklich bei null beginnen, da es vor allem auch die Getriebeübersetzung auszutüfteln gilt. In der Regel kann man das im Vorfeld einigermassen errechnen, aber solange man keine Runde gefahren ist, gibt es keine Bestätigung dafür. Auch wenn es zum Schluss in dieser Hinsicht noch einmal sehr anstrengend und vor allem herausfordernd wird, freue ich mich riesig auf dieses Wochenende und ich bin auch schon super gespannt, wie Portimao zu fahren ist. Hoffentlich sind wir wieder so nahe dran wie letztes Wochenende, sodass wir erneut ein Wörtchen mitreden können. Das will ich unbedingt gleich wieder auskosten."

EN: At the season’s finale it goes on a rollercoaster ride

At the World Championship’s last round of the year, not only the series, but also Marcel Schrötter head on to completely new territory in Portimao.

The Moto2™ World Championship returns to Portugal this weekend. In former years, the Grande Prémio de Portugal was held at the circuit of Estoril not far from the capital Lisbon. Portimao, on the other hand, was recently chosen as a reserve venue for the MotoGP™ series. Due to this year's shortened and highly compressed race calendar, it has now been added at the end of the season. While the new champion in the premier class, Spanish rider Juan Mir, was crowned last Sunday, title decisions in the two smaller classes will only be done at their final race this Sunday.

Marcel Schrötter plays no longer a role in the fight for the Moto2™ World Cup crown. But his performance, culminating in fourth place at the second Valencia Grand Prix last weekend whets the appetite for a conciliatory conclusion to a championship that was difficult one in many respects. As newcomers to the circuit, the 27-year-old German and his LIQUI MOLY Intact GP Team face an immensely challenging task, as track at the Autódromo Internacional do Algarve is considered as one of the most demanding in the world. Schrötter, however, is confident that he will be able to continue his strong level of performance from a week ago with freshly re-charged self-confidence. Before the last race of the season, Schrötter is in ninth place overall with 77 points.

The racetrack of Portimao is located a bit in the outback to the beautiful Algarve coastline in the south of Portugal. In November 2008, the Autódromo Internacional do Algarve was opened. The circuit was inaugurated by the Superbike World Championship. The Algarve Motorsports Park is a state-of-the-art complex with a breath-taking 4.6 km racetrack, a go-kart track, an off-road park, a hotel, an apartment complex, a technology park, and a sports complex. The layout of the Grand Prix circuit includes 15 corners and the hilly landscape in which the facility is located ensures a constant up and down during a lap. Therefore, Portimao is often referred to as a rollercoaster.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX):

"Last weekend gives me a lot of energy and self-confidence for the last race of this so unusual season. At the second attempt in Valencia, we were once again consistently strong from the beginning to the end since a while. On Sunday we only narrowly failed to finish on the podium. Even the winner was within reach. The performance improvement came out of a difficult situation. Therefore, we will try everything to carry on this level into the upcoming weekend. I definitely want to end the season in this way."

"But the last race weekend of the year will be different in many ways. Firstly, because I do not have any track knowledges, whilst a few riders coming from Moto2 European Championship have already raced there. They certainly will have a small advantage. But most others do not know Portimao any more than I do. So, it will be interesting to see how fast riders and teams can get adapted to this difficult track. From this point of view, Friday’s first two practice sessions will be incredibly important in order to get used to the circuit and to find out how the bike works there and how to set up it."

"We really have to start from scratch, because the gear ratio is also the main thing that needs to be find out. Usually you can calculate this in advance to some extent, but as long as you have not done one lap, there is no confirmation. Even though it will be very exhausting and challenging in the end, I am really looking forward to this weekend and I am really excited to see how it is to ride at Portimao. Hopefully, we will be as close as last weekend so that we can have a say a word again. I really want to enjoy that again right away."

Marcel SCHRÖTTERs Profil:

Alter: 27 (geboren am 2. Januar 1993)

Beruf: Rennfahrer

Wohnort: Diessen am Ammersee (GER, Oberbayern)

Größe: 172 cm

Gewicht: 65 kg

Motorrad: KALEX

Startnummer: 23

Erster Grand Prix: 2008 Deutschland, 125ccm

Erste Grand Prix Pole-Position: 2019 Katar, Moto2™

Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: -

Erstes Grand Prix Podium: 2018 San Marino, Moto2™

Erster Grand Prix Sieg: -

Grand Prix Siege: -

Grand Prix Podiums: 5

Grand Prix Pole-Position: 3

Grand Prix Schnellste Rennrunden: -

Grand Prix Starts (insgesamt): 187 (38 in 125ccm / 8 in Moto3™, 141 in Moto2™)

Marcel SCHRÖTTERs Karriere:

2002: Deutsche Pocket-Bike Meisterschaft - Meister

2003: Mini-Bike Cup - Gesamt 5.

2004: Mini-Bike Cup - Gesamt 3.

2005: ADAC Junior Cup - Gesamt 2.

2006: ADAC Junior Cup - Gesamt 3.

2007: 125ccm Deutsche Meisterschaft - Gesamt 5.

2008: 125ccm Deutsche Meisterschaft

2009: 125ccm Deutsche Meisterschaft - Meister und Europameister 125ccm

2010: 125ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 18. (27 Punkte)

2011: 125ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (36 Punkte9

2012: Moto3™ / Moto2™ Weltmeisterschaft

2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (33 Punkte)

2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 10. (80 Punkte)

2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 20. (32 Punkte)

2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 14. (64 Punkte)

2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (50 Punkte)

2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (147 Punkte)

2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (137 Punkte)

Streckendaten Autódromo Internacional do Algarve:

Erstmals Austragungsort eines GP: 2020

Länge: 4.592 Meter

Breite: 18 Meter

Längste Gerade: 969 Meter

Linkskurven: 6

Rechtskurven: 9

Allzeit schnellste Moto2™ Rundenzeit: -

Beste Moto2™ Pole-Position: -

Moto2™ Rundenrekord: -

Marcel Schrötters Resultate 2019: -

#PortugueseGP Moto2™ Zeitplan (MEZ):

Freitag, 20. November: 12:35 - 13:30 FP1

Freitag, 20. November: 16:25 - 17:20 FP2

Samstag, 21. November: 11:55 - 12:35 FP3

Samstag, 21. November: 16:10 - 16:25 Q1

Samstag, 21. November: 16:35 - 16:50 Q2

Sonntag, 22. November: 10:30 - 10:50 Warm-Up

Sonntag, 22. November: 13:20 Rennen (23 Runden - 105,616 km)

Moto2™ WM-Stand:

1 Enea BASTIANINI / ITA / KALEX / 194

2 Sam LOWES / GBR / KALEX / 180

3 Luca MARINI / ITA / KALEX / 176

4 Marco BEZZECCHI / ITA / 171

5 Jorge MARTIN / SPA / KALEX / 150

6 Remy GARDNER / AUS / KALEX 110

7 Tetsuta NAGASHIMA / JPN /KALEX / 89

8 Joe ROBERTS / USA / KALEX / 85

9 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 77

10 Xavi VIERGE / SPA / KALEX / 73

11 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 72

12 Aron CANET / SPA/ Speed Up / 66

13 Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / Speed Up / 65

14 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX / 64

15 Hector GARZO / SPA / KALEX / 63

Moto2™ WM-Kalender 2020:

  1. März - Grand Prix of Qatar, Losail
  2. Juli - Gran Premio de Espana, Jerez de la Frontera
  3. Juli - Gran Premio de Andalucia, Jerez de la Frontera
  4. August - Grand Prix Ceske republiky, Brno
  5. August - Motorrad Grand Prix von Österreich, Spielberg
  6. August - Grand Prix von Styria, Spielberg
  7. September - Gran Premio di San Marino e della di Riviera di Rimini, Misano
  8. September - Gran Premio dell’Emilia Romagna, Misano
  9. September - Gran Premi de Catalunya
  10. Oktober- Grand Prix de France, Le Mans
  11. Oktober - Gran Premio de Aragón, Alcaniz
  12. Oktober - Gran Premio de Teruel, Alcaniz
  13. November - Gran Premio de Europa, Valencia
  14. November - Gran Premio de la Comunitat Valenciana, Valencia

22. November - Grand Premío de Portugal, Portimao