#SanMarinoGP: Deutliche Steigerung am Samstagnachmittag

Mit viel Risiko im Qualifying gelang es Marcel Schrötter, das Misano-Wochenende ein wenig zum Guten zu wenden. Am Sonntag wird er aus der vierten Reihe starten.

Am zweiten Trainingstag suchten Marcel Schrötter und seine Technik-Crew erneut das gute Gefühl für das Motorrad, mit dem der 29-jährige Deutsche bei den Rennen vor der Sommerpause beeindruckende Leistungen gezeigt hatte. Schrötter landete in der kombinierten Zeitenliste der freien Trainings auf Platz 19 und musste damit ins Q1, wo er als Vierter in den zweiten Qualifikationslauf einziehen konnte. Im Q2 gelang ihm eine weitere Verbesserung seiner Rundenzeit, was am Ende für den zwölften Startplatz reichte. Nach dieser Verbesserung hofft er auf weitere Fortschritte am Renntag.

Startzeit ist am Sonntag wie gewohnt um 12:20 Uhr Ortszeit.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX), Startplatz 12 - 1´36.639 (8/9)

"Mit dem Qualifying haben wir es geschafft, das Wochenende ein wenig zu drehen. In der ersten Saisonhälfte war das Qualifying immer eine Schwäche von mir. Aber heute war es das beste Training des Wochenendes. Das ist ein Zeichen dafür, dass wir uns wirklich schwer tun, die Pace zu finden und auf Rundenzeiten zu kommen, denn ich fühle mich nicht 100 Prozent. Der zwölfte Platz in der Startaufstellung ist nichts Grossartiges, aber es war eine deutliche Verbesserung gegenüber den freien Trainings. Die Köpfe im Team rauchen, jeder gibt wirklich alles und überlegt, was mir helfen kann. Trotzdem ist es frustrierend, wenn man sich auf dem Motorrad so wohl fühlt und dieses Gefühl plötzlich weg ist. Es sind diese Dinge, die schwer zu verstehen sind."

"Trotzdem werden wir nicht aufgeben. Ich hoffe, wir haben etwas gefunden. Aber wir sind weiter auf der Suche, denn die Rundenzeiten, die ich am Nachmittag gefahren bin, kamen auf der allerletzten Rille. Ausserdem kann ich auf diesem Niveau keine Renndistanz fahren. Deshalb müssen wir so schnell wie möglich wieder ein bisschen mehr Grundspeed bekommen. Es bleibt auch abzuwarten, was das Wetter morgen macht. Zumindest war es ein positiver Samstagnachmittag und unsere Startposition ist gar nicht so schlecht. Aus der vierten Reihe ist einiges möglich."

EN: Significant improvements on Saturday afternoon

Taking a lot of risk during qualifying, Marcel Schrötter managed to turn around the Misano weekend a bit for the better one. On Sunday he will start from fourth row.

On day two of practice, Marcel Schrötter and his technical crew were once again looking for confidence a good feeling for the bike with which the 29-year-old German had shown impressive performances in the races before the summer break. Schrötter ended up 19th place in the combined timesheet after free practice sessions and thus had to go into Q1, where he was able to move into the second qualifying run thanks to a strong run to fourth place. In Q2 he managed a further improvement to his lap time, which in the end was enough for twelfth place on the starting grid. After this improvement, he hopes to make further progress on race day.

Start time on Sunday is as usual at 12:20 local time.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX), Startplatz 12 - 1´36.639 (8/9)

"With a good qualifying, we managed to turn the weekend around a bit. In the first half of the season, qualifying was always a weakness of mine. But today it was the best practice of the weekend. That is a sign that we are really struggling to find the pace and se lap times, because I do not feel 100 percent. Twelfth on the grid is nothing great, but it was a significant improvement on free practice sessions. The heads in the team are smoking, everyone is really giving their all and thinking about what can help me. Still, it is frustrating when you had such a good feeling with the bike and that feeling is suddenly gone. It is these things that are hard to understand."

"Nevertheless, we will not give up. I hope we have found something. But we are still looking for more, because the lap times I did in the afternoon came at the very last groove. Besides, I cannot ride a race distance at this level. That is why we need to get a bit more basic speed back as soon as possible. It also remains to be seen what the weather will do tomorrow. At least it was a positive Saturday afternoon, and our grid position is not bad at all. A lot is possible from the fourth row."

#SanMarinoGP - Moto2™ Qualifying Results:

1 Celestini VIETTI / ITA / Mooney VR46 Racing Team / KALEX / 1´35.996

2 Albert ARENAS / SPA / Inde GASGAS Aspar Tea, / KALEX / 1´36.097 +0.101

3 Alonso LOPEZ / SPA / +EGO Speed Up / Boscoscuro / 1´36.186 +0.190

12 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / LIQUI MOLY Intact GP / KALEX / 1´36.639 +0.643

#SanMarinoGP - Moto2™ Time Schedule for Sunday September 4th (CET):

09:20 - 09:30 Warm Up

12:20 Race (25 Laps - 105.650 km)