#AragonGP: Kleine Fortschritte wecken Zuversicht

Dennoch war es für Marcel Schrötter an diesem Wochenende in Aragón ein beschwerlicher Weg, denn er verpasste trotz einer konstanten Leistung knapp den Einzug ins Q2.

Bei erneut schönem Wetter am Samstag im Hinterland der spanischen Ostküste konnte sich Marcel Schrötter kontinuierlich verbessern. Allerdings reichten die Schritte nicht aus, um das dritte freie Training am Vormittag unter den besten 14 zu beenden. Damit wäre die Hürde Q2 gemeistert gewesen. So wartete die erste Qualifying-Phase auf den 29-jährigen Moto2™-Piloten. Schrötter begann die Zeitenjagd um einen der begehrten Plätze unter den ersten Vier mit einer sofortigen Verbesserung seiner Rundenzeit im Vergleich zu FP3. In seiner vorletzten Runde war er sogar noch einmal 0,2 Sekunden schneller. Ausgerechnet diese Marge fehlte für das Weiterkommen.

Startzeit für das letzte Rennen vor der Asien-/Australien-Tour ist am Sonntag wie gewohnt um 12:20 Uhr Ortszeit.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX), Startplatz 22 - 1´53.065 (7/8)

"Es waren Fortschritte zu sehen, und ich selbst habe mich auch in einigen Bereichen, die wir analysiert haben, verbessert. Dennoch überwiegt die Enttäuschung, so weit hinten in der Startaufstellung zu stehen. Der Nachmittag war im Grossen und Ganzen in Ordnung. Leider habe ich es nicht geschafft, die eine Runde für eine starke Zeit zusammen zu bekommen. Wenn man seine schnellste Rundenzeit mit einem halb kaputten Reifen fährt, muss man sich fragen, warum man es nicht früher geschafft hat."

"Dennoch war Q1 nicht so schlecht, was meine Leistung angeht. Ich konnte mich im Vergleich zu den vorangegangenen Sessions wieder etwas verbessern und wenn man sich die einzelnen Runden ansieht, sind wir im Vergleich zum zehnten Platz in Q2 gar nicht so weit weg. Trotzdem ist es ärgerlich, dass wir für Sonntag wieder mehr Arbeit vor uns haben. Wir werden uns ohne Wenn und Aber so gut wie möglich auf das Rennen vorbereiten und hoffen, dass wir wie schon mehrfach in der ersten Saisonhälfte eine solide Leistung über die Distanz abliefern und mit einigen Punkten nach Hause fahren können."

EN: Small progress to inspire confidence

Nevertheless, it was an arduous journey for Marcel Schrötter this weekend in Aragón, as he narrowly missed out on making it into Q2 despite consistently performing on Saturday.

In beautiful weather once again in the outback of the Spanish eastern coastline, Marcel Schrötter was able to improve continuously. However, the steps were not enough to finish this morning’s free practice three amongst the best 14 placed rider in the combined standings. Thus, the hurdle Q2 would have been mastered. So, Q1 awaited the 29-year-old Moto2™ rider from Germany. Schrötter began the chase for one of the coveted positions in the top four with an immediate improvement in his lap time compared to FP3. On his penultimate lap he was even further 0.2 seconds faster though, of all things, this margin was missing for advancing.

Starting time for the final race before the annual Asia/Australia trip is 12:20 p.m. local time on Sunday, as usual.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX), Grid position 22nd - 1´53.065 (7/8)

"There was progress to be seen, and I also myself improved in some areas that we analyzed. Nevertheless, the disappointment of being that far down on the grid prevails. On the whole, the afternoon was okay. Unfortunately, I did not manage to get the one lap together for a strong lap time. When you do your fastest lap time on a half-broken tyre, you have to wonder why you did not do it sooner."

"Still, Q1 was not too bad in terms of my performance. I was able to improve a bit again compared to the previous sessions and if you look at the individual laps, we are not that far off compared to tenth place of Q2. Nevertheless, it is annoying that we have more work ahead of us again for Sunday. Without any ifs or buts, we will prepare as well as we can for the race and hope that we can deliver a solid performance over the distance, as we did several times in the first half of the season already and go home with some points."

#AragonGP - Moto2™ Qualifying Results:

1 Augusto FERNANDEZ / SPA / Red Bull KTM Ajo / KALEX / 1´51.888

2 Albert ARENAS / SPA / Shimoko GASGAS Aspar Team / KALEX / 1´52.012 +0.124

3 Jake DIXON / GBR / Shimoko GASGAS Aspar Team / KALEX / 1´52.179 +0.291

22 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / LIQUI MOLY Intact GP / KALEX / 1´53.045 (Q1)

#AragonGP - Moto2™ Time Schedule for Sunday September 18th (CET):

09:20 - 09:30 Warm-Up

12:20 Race (21 Laps - 106.617 km)