#ThaiGP: Mit einem Lichtblick zum nächsten Rennen

Für Marcel Schrötter brachte der vergangene Sonntag in Japan ein Licht am Ende des Tunnels, das es ihm ermöglichen sollte, von den ersten Trainingsminuten an gezielt an den Anforderungen der Strecke in Thailand zu arbeiten. 

Nach Aragon und Motegi ist der Thailand Grand Prix an diesem Wochenende das dritte Rennen innerhalb von drei Wochen. Wie zuletzt in Japan kehrt die Moto2™ Weltmeisterschaft ebenso nach drei Jahren auf den Chang International Circuit von Buriram im Nordosten des Landes zurück.

Marcel Schrötter musste sich im Rennen auf dem Twin Ring Motegi mit Platz 13 begnügen. Doch seine Leistung, zu der er dank eines verbesserten Vertrauens und Gefühls für seine Rennmaschine in der Lage war, gibt dem 29-jährigen Deutschen einen grossen Auftrieb.

Der Zeitunterschied zu Thailand beträgt fünf Stunden. Startzeit des 17. Saisonrennens ist Sonntagmorgen um 08:20 Uhr MESZ.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX)

"Nachdem Japan wieder ein Wochenende der schwierigeren Sorte für uns war, bin ich froh, dass wir gleich das nächste Rennen in Angriff nehmen. Am vergangenen Sonntag hatten wir allerdings einen kleinen Lichtblick. Das ist aber keine Garantie dafür, dass es so weitergeht. Wir haben in letzter Zeit oft gedacht, dass wir etwas gefunden haben, das uns in die richtige Richtung bringt. Aber als wir an der nächsten Strecke ankamen, war es wieder nicht so. Aber das Rennen in Motegi war sehr gut für das Selbstvertrauen, und es war auch gut, um zu sehen, was möglich ist, wenn wir von einem guten Startplatz aus starten. Wir waren nicht weit von Platz acht entfernt. Leider ist mir am Ende ein wenig die Zeit ausgegangen, um noch in den Kampf eingreifen zu können."

"Aber jetzt freue ich mich auf Thailand. Es ist immer cool, hier zu sein, und erst recht nach drei Jahren ohne diesen Grand Prix. Das Wetter wird eine grosse Rolle spielen. Trotzdem bin ich sehr motiviert, den nächsten Schritt zu machen und wieder in die Top-10 zu kommen. Hoffentlich läuft es in den Trainings besser, damit wir gezielter arbeiten können und nicht von der ersten Minute an wegen Unbehagen und mangelndem Vertrauen irgendetwas hinterherlaufen müssen. Ich freue mich sehr auf Buriram, ich kann es kaum erwarten, auf dieser coolen Strecke zu fahren."

EN: With a bright spot to the next race

For Marcel Schrötter, last Sunday’s race in Japan brought a light at the end of the tunnel, which should allow him to work specifically on the requirements for the Buriram track from the very first minutes of practice. 

After Aragon and Motegi, this weekend's Thailand Grand Prix is the third race in three weeks. Like last time in Japan, the Moto2™ World Championship also returns to the Chang International Circuit of Buriram in the northeast of the country after an absence of three years.

Marcel Schrötter had to settle for 13th place in the race at Twin Ring Motegi. But his performance, which he was able to put in thanks to improved confidence and feeling for his machine, gives the 29-year-old German a big boost.

The time difference to Thailand is five hours. Starting time for round 17 of the season is Sunday morning at 08:20 CET.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX)

"After Japan was another weekend of the more difficult kind for us, I am glad that we are going straight into the next race. Last Sunday, however, we had a small ray of hope. But this gives us no guarantee that things will continue like this because we often have thought recently that we would have found something that would get us going in the right direction. But when we arrived at the next track, it was not like that. But the race in Motegi was very good for our confidence, and it was also good to see what is possible when we start from a good grid position. We were not far off eighth place. Unfortunately, I ran out of time a bit at the end, still to be able to get into the fight."

"But now I am looking forward to Thailand. It is always cool to be here, and even more so after three years without this Grand Prix. The weather will play a big role though, I'm still very motivated to take the next step and get back into the top-10. Hopefully things will go better in practice so we can be more focused on working towards race day and not having to chase anything from the first minute of practice because of discomfort and lack of confidence. I am really looking forward to Buriram, I cannot wait to race at this cool track."

Streckendaten Buriram:

Erstmals Austragungsort eines GP: 2018

Länge: 4.554 Meter

Breite: 12 Meter

Längste Gerade: 1.000 Meter

Linkskurven: 12

Rechtskurven: 5

Allzeit schnellste Moto2™ Rundenzeit: 1´35.297 (2019)

Beste Moto2™ Pole-Position: 1´35.297 (2019)

Schnellste Moto2™ Rennrunde: 1´36.097 (2019)

Marcel Schrötters Resultate 2019: Startplatz 14 / P14

#ThaiGP Moto2™ Zeitplan (MESZ):

Freitag, 30. September: 04:55 - 05:35 FP1

Freitag, 30. September: 09:10 - 09:50 FP2

Samstag, 1. Oktober: 04:55 - 05:35 FP2

Samstag, 1. Oktober: 08:30 - 08:45 Q1

Samstag, 1. Oktober: 08:55 - 09:10 Q2

Sonntag, 2. Oktober: 05:20 - 05:30 Warm-Up

Sonntag, 2. Oktober: 08:20 Rennen (24 Runden - 109,296 km)

Moto2™ WM-Stand:

1 Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX / 234

2 Ai OGURA / JPN / KALEX / 232

3 Aron CANET / SPA / KALEX / 177

4 Celestino VIETTI / ITA / KALEX / 162

5 Tony ARBOLINO / ITA / KALEX / 138

6 Pedro ACOSTA / SPA / KALEX / 132

7 Joe ROBERTS / USA / KALEX / 126

8 Jake DIXON / GBR / KALEX / 121

9 Somkiat CHANTRA / THA / KALEX / 120

10 Alonso LOPEZ / SPA / Boscoscuro / 105

11 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 104

12 Jorge NAVARRO / SPA / KALEX / 83

13 Bo BENDSNEYDER / NED / KALEX / 74

14 Albert ARENAS / SPA / KALEX / 73

15 Cameron BEAUBIER / USA / KALEX / 55