#AustralianGP: ZWEI STÜRZE AM SONNTAG UNBESCHADET ÜBERSTANDEN

Marcel Schrötter erlebte beim 16. WM-Lauf auf Phillip Island einen äußerst chaotischen Renntag.

Das australische Wetter zeigte sich am Renntag einmal mehr von seiner launischsten Seite. Ständig wechselnde Bedingungen mit Regen und einer schnell abtrocknenden Piste machten die Angelegenheit äußerst kompliziert. Nach einem verregneten Warm-Up mit extrem schwierigen Streckenverhältnissen fand die Sonne rechtzeitig bis zum Start des Rennens einen Weg durch die Wolken.

In der verregneten Session am Vormittag kam Marcel Schrötter zum ersten Mal schwer zu Sturz. Bis zum Aufprall konnte sich der 24-Jährige an alles genau erinnern, doch dann fehlten Stücke im Gedächtnis. Schrötter erholte sich von diesem Schreck erstaunlich schnell und ging fest entschlossen in das Rennen, seine hervorragende Ausgangsposition als Zweiter der Startaufstellung in ein Top-Ergebnis umzumünzen. Ein weiterer heftiger Abflug in der zweiten Runden vereitelte allerdings dieses Vorhaben vorzeitig. Zum Glück kam der ehrgeizige Rennfahrer in beiden Fällen glimpflich davon.

Die Weltmeisterschaft übersiedelt nun gleich zum nächsten Grand Prix am kommenden Wochenende auf dem Sepang International Circuit in Malaysia, dem Abschluss der jährlichen Oktober-Überseerennen in Asien und Australien.

 

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, Suter MMX2), NC (WM-Position 17, 47 Punkte):

"Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung was ich angestellt haben soll, warum heute alles schiefging. Am Vormittag habe ich mich im Nassen gar nicht so schlecht gefühlt. Doch dann passierter der erste Abflug. Ich bin dabei ziemlich heftig mit dem Kopf aufgeschlagen. Bis auf ein paar Erinnerungslücken hat mir zum Glück körperlich gar nichts gefehlt. Bis zum Rennen war auch das bisschen Kopfweh verschwunden. Ich habe mich auf dem Motorrad sofort wieder wohl gefühlt. Daher bin ich meine Einführungsrunde und die Aufwärmrunde relativ flott gefahren, um einfach das Gefühl wieder zu bekommen. Es hat alles wieder super gepasst."

"Sogar mein Start ist mir einigermassen gelungen, auch wenn Morbidelli und Binder gleich vorbeigezogen sind. In der ersten Runde hatte ich einen kleinen Fight mit Dominique (Aegerter), weshalb eine kleine Lücke nach vorne entstanden ist. Doch ich hatte das Gefühl, dass ich diese gleich wieder schliessen würde können. Doch soweit wollte es nicht kommen, da der zweite Sturz dazwischengekommen ist. In Kurvenmitte ist mir in Schräglage das Hinterrad schlagartig weggerutscht. Ich konnte gar nichts dagegen tun. Es war wiederum ein ziemlich heftiger Abflug. Es tut mir auch sehr leid, dass mein Motorrad Pasini mit abgeräumt hat. Die Enttäuschung ist natürlich gewaltig und wird eigentlich noch grösser, wenn ich mir den Rennverlauf und in Rundenzeiten im Nachhinein nochmals anschaue."

"Bis auf Oliveira, der sich ab Rennmitte etwas absetzen konnte und manchmal hohe 1´33er Zeiten fuhr, war die Pace der folgenden Jungs nie unter 1´34 Mitte. Ich denke, dass es kein Thema gewesen wäre, heute um ein Podium zu kämpfen und ehrlich gesagt, hätte ich es mir sogar zugetraut, mit Oliveira mitzufahren. Das ist zwar im Nachhinein immer leicht gesagt, aber ich habe mich wirklich sehr stark gefühlt. Daher ist es doppelt ärgerlich, so eine Chance wieder wegzuschmeissen. Es wird einfach Zeit, auch für mich selbst, endlich einmal ein Top-Ergebnis ins Trockene zu bringen. Zumindest konnte ich den freien Ausblick auf das Meer geniessen. Das war unbeschreiblich und ich könnte mich auch schnell daran gewöhnen, in der Startaufstellung niemanden vor mir zu haben."

Moto2™ Australian Motorcycle GP - Rennergebnis nach 25 Runden:

1 Miguel OLIVEIRA / POR / Red Bull KTM Ajo / KTM / 39´25.920

2 Brad BINDER / RSA / Red Bull KTM Ajo / KTM / +2.974

3 Franco MORBIDELLI / ITA / Estrella Galicia 0.0 Marc VDS / KALEX / +3.846

NC #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / Suter MMX2 7 +30.597

Moto2™ WM-Stand:

1 Franco MORBIDELLI / ITA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 272

2 Thomas LÜTHI / SWI / Garage Plus Interwetten / KALEX / 243

3 Miguel OLIVEIRA / POR / Red Bull KTM Ajo / KTM / 191

17 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / Suter MMX2 / 47

Nächstes Rennen: 29. Oktober, Sepang / Malaysia