#SanMarinoGP: Marcel Schrötter fühlt sich stark

Zwei harmlose Stürze am ersten Trainingstag im sonnigen Italien konnten dem 27-jährigen Deutschen nichts anhaben.

Die nächste Doppelveranstaltung dieser so ungewöhnlichen Saison mit zwei Rennwochenenden am gleichen Schauplatz begann bei herrlichem Wetter. Spätestens am Nachmittag erreichten die Temperaturen fast hochsommerliche Werte unweit Italiens beliebter Adriaküste in der Region von Rimini. Der erst Anfang dieses Jahres neu asphaltierte Rundkurs auf dem Misano World Circuit stand am Beginn des siebten Rennwochenendes allerdings ein wenig in der Kritik.

Marcel Schrötter war mitunter wegen dieser Umstände ein Leidtragender. Zum Glück blieben beide Trainingsstürze am Freitag für Fahrer und Material ohne weitere Konsequenzen. Trotzdem waren es für den ehrgeizigen Rennfahrer ärgerliche Zwischenfälle, verlor er doch in beiden Fällen wertvolle Trainingszeit. Schrötter nahm sie jedenfalls gelassen zur Kenntnis und ist guter Dinge, am Samstag eine weitere Steigerung zu schaffen.

 

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX), FP1: P4 - 1´37.697 +0.452 / P10 - 1´37.510 +0.577 (5/16):

"Generell war es ein guter Start in das Wochenende. Heute Vormittag waren wir auf Anhieb unter den Schnellsten. Allerdings ist mir gleich zu Beginn des ersten Trainings ein harmloser Ausrutscher passiert. Dieser dumme Zwischenfall hat uns viel Zeit gekostet, da wir noch dazu an diesem Wochenende unsere Box in einem Zelt im Fahrerlager haben. Am Ende haben uns vielleicht deshalb drei, vier Runden oder sogar mehr gefehlt. Unabhängig davon haben wir während beider Sessions viel mit den Reifen herumprobiert. Soweit fühle ich mich sehr wohl und wir haben auch ein besseres Verständnis bekommen, welchen Typ wir in die engere Wahl nehmen werden."

"Das Gefühl für das Motorrad und die Bedingungen hat auch am Nachmittag gepasst. Ich fühlte mich stark genug, um die Rundenzeiten zu fahren, die es für Top-Platzierungen brauchte. Leider ist mir in FP2 ein zweiter Sturz passiert. Es war an der gleichen Stelle mit dem gleichen Reifen. Das macht mich ein wenig stutzig. Vielleicht war es ein Zeichen, dass diese Option nicht die richtige Wahl. Aber wir wollten es genau wissen und daher haben wir es noch einmal probiert. Hoffentlich passiert das kein weiteres Mal mehr, denn das wäre für das Vertrauen sicher nicht ideal. Schon gar nicht, wenn man an der gleichen Stelle schon zweimal hingefallen ist, ohne dabei einen grossen Fehler gemacht oder brutal ans Limit gepusht zu haben."

"Im Grossen und Ganzen war es ein erster Trainingstag, der gut war. P10 in der Zeitenliste entspricht aber nicht unseren Erwartungen. Ich denke, wir hätten heute ohne diese Ausrutscher locker mehr erreichen können. Ausserdem haben wir, wie schon gesagt, viel probiert. Aber soweit ist alles im grünen Bereich und es tut unglaublich gut, dass man aus eigener Kraft und in enger Zusammenarbeit mit dem Team wieder konkurrenzfähig ist und nicht über viele Bereiche Fragezeichen herumschwirren. Daher werden wir so weitermachen, konzentriert bleiben und am Samstagmorgen wieder alles geben, damit es beim direkten Einzug ins Q2 bleibt."

Marcel Schrötter: «I feel strong»

Two harmless falls on day one of practice in sunny Italy could not harm the 27-year-old German.

The next double event of this so unusual season, with two race weekends at the same venue, began in beautiful weather. By the afternoon at least, temperatures reached almost midsummer levels. However, the circuit on the Misano World Circuit, which was only newly re-surfaced earlier this year, was a little criticized at the beginning of round seven.

Marcel Schrötter could have been a victim of these circumstances. Fortunately, both crashes on Friday had no further consequences for the rider and material. Nevertheless, they were annoying incidents for the ambitious racer from Upper Bavaria, as he lost valuable track time in both cases. In any case, Schrötter took note of them calmly and is in good spirits to make a further improvement on Saturday.

 

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX), FP1: P4 - 1´37.697 (18/19) / FP2: P10 - 1´37.510 +0.577 (5/16):

"In general, it was a good start into the weekend. This morning we were amongst the fastest immediately. However, right at the beginning of FP1 I had a harmless fall. This stupid incident cost us a lot of time, since we have our pit in a tent within the paddock this weekend. So, in the end we were missing maybe three or four laps or even more. Regardless of that, we tried a lot with all tyre options during both sessions. So far I feel extremely comfortable and we also got a better understanding of what type we will probably use on Sunday."

"The feeling for the bike and the conditions were also good in the afternoon. I felt strong enough to do the lap times needed for top positions. Unfortunately, I had a second crash in FP2. It was at the same place with the same tire. That makes me a little bit suspicious. Maybe it was a sign that this option is not the right choice. But we wanted to know exactly and so we tried it again. Hopefully, it will not happen again, because that would certainly not be ideal for our confidence. Especially not if you crash twice at the same place without having made a big mistake or pushed to the limit."

"But all in all, it was a first day of training which was good even though P10 in the combined timesheets did not meet our expectations because without these stupid falls I think we could have easily achieved more today. Besides, as I said before, we tried a lot. But so far, everything is in the green zone and it is incredibly good to be able to be competitive again under your own steam in close cooperation with the team and not have to worry about question marks in many areas. That is why we will continue like this, stay focused and give everything again on Saturday morning so that we can make the direct leap into Q2."

#SanMarinoGP - Moto2™ Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):

1 Enea BASTIANINI / ITA / Italtrans Racing Team / KALEX / 1´36.933 (FP2)

2 Sam LOWES / GBR / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´36.992 +0.059 (FP2)

3 Augusto FERNANDEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´37.048 +0.115 (FP2)

10 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / LIQUI MOLY Intact GP / KALEX / 1´37.510 +0.577 (FP2)

#SanMarinoGP - Moto2™ Zeitplan für Samstag 12. September (MESZ):

10:55 - 11:35 FP3

15:10 - 15:25 Q1

15:35 - 15:50 Q2