#DutchGP: Aufschwung mitnehmen

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Heimspiels am vergangenen Sonntag auf dem Sachsenring wartet auf Marcel Schrötter und sein LIQUI MOLY Intact GP Team an diesem Wochenende ein weiteres Heimrennen.

Während beim Deutschland-Grand-Prix vor einer Woche Publikum an der Rennstrecke nicht erlaubt war, dürfen bei der 90. Auflage der TT Assen im Norden der Niederlande 11.500 Zuschauer pro Tag das Zweiradspektakel in der «Cathedral of Speed» live miterleben.

Marcel Schrötter kommt nach einem starken Auftritt am vergangenen Sonntag bestens gelaunt und topmotiviert zum neunten Saisonlauf auf einer der traditionsreichsten Rennstrecke der Weltmeisterschaft, der TT Circuit von Assen. Schrötter hatte auf dem Sachsenring die Pace, um einen Podestplatz einzufahren. Auf diesem Leistungsniveau will nun der ehrgeizige Athlet in Assen konstant weitermachen.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX):

"Unser starkes Heimrennen am vergangenen Sonntag auf dem Sachsenring hat der allgemeinen Stimmung und Motivation sehr gutgetan. Vor dem Start haben wir alle mit einem Top-Zehn-Ergebnis spekuliert. Dass am Ende aber sogar die Top-Fünf möglich waren, hätte niemand gedacht. Leider ist die letzte Runde ein bisschen blöd verlaufen. Schade, obwohl sich ein sechster Platz von Startplatz 17 kommend sicher auch sehen lassen kann. Am Meisten können wir aber auf unsere Pace stolz sein. Wir hatten das Tempo, um auf dem Podest zu landen. Letztendlich hat auf den Drittplatzierten nicht viel gefehlt. Es war also allemal ein ordentliches Rennen und gibt Auftrieb für die nächsten Aufgaben."

"Von Samstag auf Sonntag haben wir am Motorrad etwas geändert und damit haben wir offenbar wieder eine Kleinigkeit gefunden, die uns weitergeholfen hat. Auf diesem Stand aufbauend wollen wir in Assen von Anfang an wieder angreifen und schauen, dass wir solide Trainings abliefern. Wir müssen aber weiterhin hart daran arbeiten und wirklich alles geben, damit wir unser Qualifying-Manko loswerden. Wir müssen endlich wieder viel weiter vorne starten, damit wir vorerst das letzte Rennen vor der Sommerpause und ebenso alle weiteren gut über die Bühne bringen. Ich denke, das hätten wir uns auch verdient."

"Nach Assen haben wir etwas länger Zeit, um zunächst einmal durchzuatmen und uns danach für die restliche Saison zu erholen. Wir müssen den Juli aber auch dazu nutzen, um uns Gedanken zu machen, wie wir unsere Schwachpunkte gänzlich ausmerzen können. Zuvor wollen wir aber in Assen, welches ein weiteres Heimrennen für uns ist, den Aufwärtstrend mitnehmen, Spass haben und alles geben, um mit einem Erfolg in der Tasche in die Ferien gehen zu können."

EN: Keep up the momentum

After a successful conclusion of last Sunday's home race at the Sachsenring, another home round awaits Marcel Schrötter and his LIQUI MOLY Intact GP team this weekend around the border in the Netherlands.

In contrast to the German Grand Prix a week ago, where audience at the track was not allowed, the 90th edition of the TT Assen in the north of the Netherlands opens the doors for 11,500 spectators per day to enable them to attend the two-wheel’s spectacle live at the "Cathedral of Speed" after one year off.

After an outstanding performance last Sunday, Marcel Schrötter heads into round nine of the season at one of the most traditional tracks in the world, the TT Circuit Assen, in the best of moods and highly motivated. Schrötter had the pace at the Sachsenring to claim a podium finish. The ambitious athlete now wants to continue consistently at this level of performance in Assen either.

#23 Marcel SCHRÖTTER (LIQUI MOLY Intact GP, KALEX):

"Our strong home race last Sunday at the Sachsenring did a lot of good for the general mood and motivation. Before the start, we all speculated with a top ten result. But nobody would have thought that even the top five was possible in the end. Unfortunately, things went a bit badly in the last lap. It is a shame, although a sixth-place finish coming from P17 on the grid is certainly something to be proud of. But we can be most proud of our pace. We had the pace to finish on the podium. In the end, we did not miss much for third place. So, it was a decent race by all accounts, and this gives us a boost for the next tasks."

"From Saturday to Sunday we changed something on the bike and with that we obviously found a little something again that helped us. Building on this, we want to attack from the start at Assen again and we are willing to deliver solid practice sessions. But we have to continue working hard and really give everything so that we get rid of our qualifying deficit because we have to start much further towards to the front again so that we can get the last race before the summer break and all the others over the line in good shape. I think we deserve that."

"After Assen, we have a little longer to take a deep breath at first and then to recover for the rest of the season. But we also have to use July to think about how we can completely eliminate our weak points. But before that, in Assen, which is another home race for us, we want to take the uphill curve with us, having fun out on track and give everything to be able to go on vacation with a success in our pocket."

Marcel SCHRÖTTERs Profil:

Alter: 28 (geboren am 2. Januar 1993)

Beruf: Rennfahrer

Wohnort: Diessen am Ammersee (GER, Oberbayern)

Größe: 172 cm

Gewicht: 65 kg

Motorrad: KALEX

Startnummer: 23

Erster Grand Prix: 2008 Deutschland, 125ccm

Erste Grand Prix Pole-Position: 2019 Katar, Moto2™

Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: -

Erstes Grand Prix Podium: 2018 San Marino, Moto2™

Erster Grand Prix Sieg: -

Grand Prix Siege: -

Grand Prix Podiums: 5

Grand Prix Pole-Position: 3

Grand Prix Schnellste Rennrunden: -

Grand Prix Starts (insgesamt): 197 (38 in 125ccm / 8 in Moto3™, 150 in Moto2™)

Marcel SCHRÖTTERs Karriere:

2002: Deutsche Pocket-Bike Meisterschaft - Meister

2003: Mini-Bike Cup - Gesamt 5.

2004: Mini-Bike Cup - Gesamt 3.

2005: ADAC Junior Cup - Gesamt 2.

2006: ADAC Junior Cup - Gesamt 3.

2007: 125ccm Deutsche Meisterschaft - Gesamt 5.

2008: 125ccm Deutsche Meisterschaft

2009: 125ccm Deutsche Meisterschaft - Meister und Europameister 125ccm

2010: 125ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 18. (27 Punkte)

2011: 125ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (36 Punkte9

2012: Moto3™ / Moto2™ Weltmeisterschaft

2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (33 Punkte)

2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 10. (80 Punkte)

2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 20. (32 Punkte)

2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 14. (64 Punkte)

2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (50 Punkte)

2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (147 Punkte)

2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (137 Punkte)

2020: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 9. (81 Punkte)

Streckendaten Assen:

Erstmals Austragungsort eines GP: 1949

Länge: 4.555 Meter

Breite: 14 Meter

Längste Gerade: 487 Meter

Linkskurven: 6

Rechtskurven: 12

Allzeit schnellste Moto2™ Rundenzeit: 1´36.346 (2015)

Beste Moto2™ Pole-Position: 1´36.346 (2015)

Moto2™ Rundenrekord: 1´37.323 (2019)

Marcel Schrötters Resultate 2019: Startplatz 12 / P8

#DutchGP Moto2™ Zeitplan (MESZ):

Freitag, 25. Juni: 10:55 - 11:35 FP1

Freitag, 25. Juni: 15:10 - 15:50 FP2

Samstag, 26. Juni: 10:55 - 11:35 FP3

Samstag, 26. Juni: 15:10 - 15:25 Q1

Samstag, 26. Juni: 15:35 - 15:50 Q2

Sonntag, 27. Juni: 09:10 - 09:30 Warm-Up

Sonntag, 27. Juni: 12:20 Rennen (24 Runden - 109,320 km)

Moto2™ WM-Stand:

1 Remy GARDNER / AUS / KALEX / 164

2 Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX / 128

3 Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX / 117

4 Sam LOWES / GBR / KALEX / 86

5 Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / KALEX / 73

6 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 59

7 Aron CANET / SPA / Boscoscuro / 55

8 Joe ROBERTS / USA / KALEX / KALEX / 50

9 Xavi VIERGE / SPA / KALEX / 42

10 Ai OGURA / JPN / KALEX / 39

11 Bo BENDSNEYDER / NED / KALEX / 38

12 Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX / 34

13 Jorge NAVARRO / SPA / Boscoscuro / 33

14 Tony ARBOLINO / ITA / KALEX / 30

15 Cameron BEAUBIER / USA / KALEX / 26