#AmericasGP: Wilder Rodeo zur erneuten Pole-Position

Marcel Schrötter hatte am Samstag bei sehr schwierigen Verhältnissen das beste Rezept, um zum zweiten Mal in seiner Karriere den Top-Spot in der Startaustellung zu erobern.

Eine heftige Gewitterfront brachte den Ablauf am Samstag ordentlich durcheinander. Letztendlich mussten alle Vormittagstrainings wegen Starkregens ersatzlos gestrichen werden. Trotz des langen Wartens, wann und ob es überhaupt am zweiten Trainingstag mit dem Programm weitergeht, blieb Marcel Schrötter gelassen. Die zwei überlegenen Freitagsbestzeiten steigerten das Selbstvertrauen, sowie auch die Zuversicht für das Qualifying. Den besten Startplatz für das Rennen musste sich Schrötter allerdings hart erarbeiten.

Die Startzeit für den dritten WM-Lauf der Saison ist für Sonntag zur Prime-Time um 19:20 MESZ angesetzt.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), Pole-Position - 2´10.875 (6/6):

"Ich bin wirklich sehr happy über diese Pole-Position, da die Bedingungen heute brutal schwierig waren. Ich habe sofort versucht, bis ans Maximum zu pushen. Leider ist mir aber gleich in der ersten fliegenden Runde ein Fehler passiert. Der starke Wind war vor allem auf der Start-/Zielgerade ein grosses Problem. Ich habe die erste Kurve wie immer am gleichen Punkt angebremst. Doch der Wind hat mächtig angeschoben und ich bin geradeaus gefahren. Daher brauchte es einen neuen Anlauf. Wegen des Windes musste man aber auch in einigen anderen Kurven sehr aufpassen. Es war unglaublich schwer zu pushen, ans absolute Limit zu gehen, sowie immer auf der Ideallinie zu bleiben. Ich habe mir wirklich schwergetan, eine fehlerfreie Runde zu schaffen. Ich muss daher froh sein, dass es mir letztendlich doch gelungen ist."

"Das verpasste Vormittagstraining sollte uns hinsichtlich der Vorbereitung für das Rennen nicht wirklich fehlen. Ich fühle mich sehr wohl mit meinem Paket. Einzig der Wind bereitet uns ein wenig Sorgen. Der wellige Belag im Zusammenspiel mit dem Wind macht die Angelegenheit sehr heikel. An manchen Stellen macht das Bike was es will. Es ist überhaupt schwierig die Kontrolle zu behalten. Daher hoffe ich, dass sich die Verhältnisse bis morgen ein bisschen bessern. Doch wie bereits gestern hatte ich auch heute jederzeit ein gutes Gefühl, um schnell zu fahren. Ich freue mich daher auf das morgige Rennen und werde versuchen, nichts anders zu machen, als in den bisherigen Sessions an diesem Wochenende. Hoffentlich stehen wir am Ende wieder auf dem Podium."

#AmericasGP Moto2™ - Ergebnisse Qualifikationstrainings:

1 #23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 2´10.875

2 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 2´10.933 +0.058

3 Sam LOWES / GBR / Federal Oil Gresini Moto2 / KALEX / 2´11.123 +0.248