#AustrianGP: "Alles ok nach erstem Trainingstag"

Der 26-jährige Deutsche Moto2™ steckte am Freitag in Spielberg zwei Trainingsstürze locker weg.

Marcel Schrötter gehört eigentlich zu jenen Fahrern, die während einer Saison nicht sehr oft stürzen. Bei schönem Wetter und guten Streckenverhältnissen brachte er beim Trainingsauftakt in Österreich allerdings gleich zweimal eine etwas ramponierte Rennmaschine in die Box zurück. Beide Crashs endeten aber vollkommen harmlos. Schrötter konnte sogar jedes Mal sein Training nach einer kurzen Pause wieder fortsetzen und anschliessend seine Rundenzeit in der jeweiligen Session noch ein wenig verbessern. Abgesehen von diesen Missgeschicken war er mit dem Auftakt in der Steiermark zufrieden.

#23 Marcel SCHRÖTTER (Dynavolt Intact GP, KALEX), FP1: P3 - 1´29.336 (117/17) / FP2: P10 - 1´29.474 (16/16):

"Wir haben heute wegen der zwei Stürze viel Trainingszeit verloren. Daher ist unser ursprünglicher Plan für die jeweilige Session über den Haufen geworfen worden. Ich muss aber ehrlich gesagt froh sein, dass ich nach jedem Umfaller gleich wieder rausfahren konnte. Meine Mechaniker haben in beiden Fällen einen super Job gemacht. Ich konnte jedes Mal sogar noch ein bisschen nachbessern. Das war für das Vertrauen sehr wichtig. In beiden Sessions haben wir verschiedene Sachen ausprobiert, um gewisse Richtungen zu erkennen, sowie auch ein paar Runden auf die Reifen draufzufahren."

"Auf dieser Strecke liegen die Abstände extrem knapp beisammen. Ein oder zwei Zehntel machen hier nicht nur drei, vier Positionen aus, sondern sogar bis zu zehn womöglich. Von dem her ist alles noch ok. Nur die zwei Stürze waren weniger schön. Daher konnten wir nicht so viele Runden fahren, wie eigentlich geplant waren. Wir haben aber nur Kleinigkeiten ausprobiert, um zu sehen, welche Richtung wir einschlagen können. Morgen Vormittag müssen wir dann eine endgültige Entscheidung treffen. Im Qualifying mit nur 15 Minuten bleibt dafür keine Zeit mehr übrig."

 

#AustrianGP Moto2™ - Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1 Brad BINDER / RSA / Red Bull KTM Ajo / KTM / 1´29.029 (FP2)

2 Tetsuta NAKASHIMA / JPN / ONEXOX TKKR SAG Team / KALEX / 1´29.119 +0.090 (FP2)

3 Thomas LÜTHI / SWI / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´29.147 + 0.119 (FP2)

8 #MS23 Marcel SCHRÖTTER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´29.336 +0.307 (FP2)